Abnehmen mit CBD? Geht das wirklich?

cbd und abnehmen geht das ?

Abnehmen und das mit nur wenig Aufwand? Ein Traum vieler Menschen, aber grundsätzlich kaum möglich. Ohne einen gesunden Lebensstil und einer ausgewogenen Ernährung werden selten die Kilos purzeln. Abnehmkapseln und Co. scheinen daher wie gerufen zu kommen – oftmals nur mit geringen Erfolgschancen. Hin und wieder stechen jedoch einzelne Produkte aus der Masse hervor, so auch das recht bekannte CBD. Aber kann das vielseitig einsetzbare Cannabidiol auch beim Abnehmen helfen?

Was ist CBD genau und welche Vorteile bietet es?

Über 104 wirksame Bestandteile finden sich in CBD, das von der Marihuana- beziehungsweise Cannabispflanze extrahiert wird. Es weist eine Reihe medizinischer Vorteile auf und ist im Gegensatz zu THC nicht psychoaktiv.

Cannabidiol wird nicht nur bei Schmerzen eingesetzt, sondern wirkt auch entzündungshemmend und antipsychotisch. Es liefert sogar bei Angst und Depressionen annehmbare Ergebnisse. Studien haben zudem gezeigt, dass CBD darüber hinaus Anti-Krebs-Eigenschaften aufweist und angegriffene Zellen reduzieren kann. Aber auch im Bereich der Herzgesundheit ist das Produkt stark vertreten und senkt sogar bei regelmäßiger Anwendung den Blutdruck. Darüber hinaus kann CBD bei

  • Diabetes,
  • Übelkeit,
  • Akne,
  • Übergewicht,
  • Rheumatoider Arthritis,
  • sowie bei neurologischen Erkrankungen weiterhelfen.

Experten gehen jedoch davon aus, dass die Einsatzbereiche von CBD noch weitaus größer sind.

cbd abnehmen

Abnehmen mit CBD?

Fettleibigkeit bzw. Adipositas zählt besonders in den westlichen Ländern zur Volkskrankheit Nummer ein. Je weiter diese Krankheit voranschreitet, desto höher ist das Risiko, weiterführende Krankheiten zu entwickeln. Nicht selten geht Übergewicht daher mit Atembeschwerden, Bluthochdruck oder Diabetes einher.

Hier kommt Cannabidiol ins Spiel: Aufgrund seiner zahlreichen Inhaltsstoffe liefern CBD-Produkte unzählige positive Effekte. Eine koreanische Studie untersuchte hierbei, wie Cannabidiol mit dem menschlichen Metabolismus interagiert – die Ergebnisse sind verblüffend.

Mithilfe von CBD wird Fett abgebaut und die Oxidation unterstützt. Dies geschieht aufgrund präziser Stimulation von ausgewählten Proteinen und Genen im Körper. Sprich, es wird ein positiver Effekt für den Stoffwechsel erlangt, was wiederum zu einer Gewichtsreduktion führt. Darüber hinaus wurden folgende Schlüsse festgestellt:

  • CBD führt zu einer Steigerung der Mitochondrien, die zugleich auch angeregt werden
  • Aktive Mitochondrien sind notwendig, damit Fett abgebaut werden kann
  • Es kommt zu einer Hemmung der Proteine, die für die Fettzellenerzeugung notwendig sind
  • Gene und Proteine werden stimuliert, um den Fettabbau weiter voranzutreiben.

Da dem Körper bestimmte Proteine enthalten werden, fällt es ihm schwerer, Fettpolster anzulegen. Durch die Aktivierung der Mitochondrien kommt es zu einer Wechselwirkung, was wiederum für einen Abbau dieser Fettzellen sorgt. Dem Körper bleibt somit nichts anderes übrig, als auf diese Reserven zurückzugreifen.

Positive Effekte im Endocannabinoid-System beobachtet

Die Studie gibt außerdem bekannt, dass CBD auch für positive Effekte im Nervensystem verantwortlich ist. CBD zählt zu einem direkten Gegenspieler des Rezeptors CB1. Dieser steht in direkter Verbindung mit der Gewichtszunahme und der Stimulierung während des Essens.

Kommt es hierbei zu einer Einschränkung der Aktivität, wird nicht nur der Appetit reduziert, sondern auch das Risiko, sich zu überessen. Das ist natürlich äußerst förderlich, da Heißhungerattacken besonders bei Diäten eine große Gefahr darstellen.

Ein weiterer positiver Effekt ist die Reduzierung von Herzproblemen durch die Umwandlung der Fettzellen. Grundsätzlich werden weiße Fettzellen mit Herzproblemen in Verbindung gebracht. CBD sorgt jedoch für eine Umwandlung in braune Fettzellen. Hierbei wird nicht nur das Risiko einer Herzkrankheit minimiert, auch ein höherer Energieverbrauch wird eingeleitet.

Abnehmen mit CBD – wie wird richtig dosiert?

Es ist unmöglich, eine allgemein gültige Aussage hierfür zu machen, da die Dosierung vom CBD-Anteil im Produkt abhängt. Gleichzeitig reagiert jeder Körper anders, damit das gewünschte Ziel erreicht werden kann. CBD ist ein Nahrungsergänzungsmittel, weshalb die Einnahme auf eigenverantwortlicher Basis erfolgt. Das Produkt wird entweder als Kapsel oder in Öl-Form angeboten. Einige seriöse Anbieter und CBD Informationsportale bieten zudem auch einen 20% CBD Rabattcode an.

CBD ist kein Wundermittel und es werden nicht bereits nach wenigen Tagen die Kilos purzeln. Auch hier gilt es, Disziplin sowie genügend Eigeninitiative zu bewahren. Auch eine Ernährungsumstellung sollte beim Abnehmen mit CBD in Betracht gezogen werden.